Selbstverteidigungskurse

 

 

Ein Selbstverteidigungskurs ist intensiver Gruppenunterricht außerhalb der normalen Trainingszeiten. Der Inhalt wird genau auf die Erfahrung und das Interesse der Teilnehmer abgestimmt. Entgegen der oft angepriesenen Versprechungen einiger Institutionen wird von vorne herein davon ausgegangen, das man in einigen Stunden aus "normalen Menschen" schwerlich hochwirksamen Kämpfer machen kann. Wohl aber Handlungsmöglichkeiten klären kann um angemessen zu reagieren.

 

Selbstverteidigungskurse haben immer um ein bestimmtes Thema, dies ergibt sich aus den Fragestellungen und Wünschen der Teilnehmer. Es können Erlebnise aus dem Alltag, Stresssituationen,  Umgang mit einer bestimmten Form von Angriffen ( Schubsen / Festhalten / Schlagen/ Treten) sein dabei  wird immer auf die aktuelle Notwehr und Nothilfe-Rechtslage (StGB) eingegangen.

 Die Inhalte gliedern sich wie folgt:

 

A.    VORSTELLUNG(EN)

 

B.     INTERESSE

 

C.    WAS WIR MACHEN WERDEN

 

D.    STRESSKONTROLLE & ATMEN

 

F.     BEWEGEN & ATMEN

 

G.    ANGST VOR KONTAKT

 

H.    DIE ARME ZUR SELBSTVERTEIDIGUNG GEBRAUCHEN

 

I.      PARTNERÜBUNGEN: WAHRNEHMEN - BEWEGEN - VERTEIDIGEN

 

J.     BERUHIGEN & UNTERSCHIEDE WAHRNEHMEN

 

K.    NOTWEHRRECHT

 

L.     ABSCHLUSSRUNDE

 

 Weiter Informationen zu den Inhalten hier zum DOWNLOAD

 

Im Mittelpunkt stehen Übungen die zur Schärfung der der Wahrnehmung beitagen und einem eine "gesunde" Einschätzung der eigenen Möglichkeiten erlaubt. Um genügend Zeit zu haben um wirklich etwas "mitnehmen" zu können, haben sich Ganztagesseminare besonders bewährt. Selbstverteidigungskurse kommen ab 3 Teilnehmern zustande und werden individuell organisiert, d.h. auch die Preise werden individuell vereinbart.

 

Sie möchten lernen sich selbst zu verteidigen? Schreiben Sie hier Ihre Anfrage.